IG Metall-Bezirksleiter Friedrich: "Gerade jetzt in der Krise müssen wir weiter gemeinsam nach Lösungen suchen"

Tarifverhandlungen für die norddeutsche Metall- und Elektroindustrie gehen am Montag in Hamburg in die zweite Runde

(15.01.2021) Die Tarifverhandlungen für die 140.000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordwestniedersachsen und Schleswig-Holstein gehen am Montag (18.1., 10 Uhr) in die zweite Runde. Auf Grund der Infektionslage kommen die Vertreter von IG Metall Küste und Nordmetall im Haus der Wirtschaft in Hamburg nur im kleinen Kreis zusammen.

"Mit den Arbeitgebern wollen wir weiter an einem Zukunftspaket arbeiten, das Beschäftigung und Einkommen sichert. Gerade jetzt in der Krise müssen wir weiter gemeinsam nach Lösungen suchen", sagte Daniel Friedrich, Bezirksleiter der IG Metall Küste. Wichtiges Thema der weiteren Verhandlungen sei die Forderung nach betrieblichen Zukunftstarifverträgen mit Investitions-, Produkt- und Standortzusagen.

Die Gewerkschaft fordert ein Volumen von vier Prozent mehr Geld für zwölf Monate, das zur Sicherung von Beschäftigung und Einkommen eingesetzt werden soll, sowie eine Rahmenregelung für betriebliche Zukunftstarifverträge. Auch über die Arbeitszeitangleichung in Ostdeutschland und die Einbeziehung von Dual Studierenden in die Tarifverträge soll in den weiteren Verhandlungen gesprochen werden.



Druckansicht

Kstentalk - der Podcast der IG Metall Kste #11 Wo stehen wir in der Tarifrunde? - 12.2.2021
Kstentalk - der Podcast der IG Metall Kste #10 Eure Fragen zur IG Metall ? Daniels Antworten 4.12.2020
Kstentalk - der Podcast der IG Metall Kste #9 Bildung und Krise 30.10.10.2020
Kstentalk - der Podcast der IG Metall Kste #8 Wir starten in die Tarifrunde 16.10.10.2020
Kstentalk - der Podcast der IG Metall Kste #7 Jugend-Aktionswoche 5.10.2020
Kstentalk - der Podcast der IG Metall Kste #6 Zukunftsbrcken, Stand-Up-Boards und Tarif - der Kstentalk ist aus Sommerpause zurck 28.9.2020