Schwerpunkt der Aktionen ist in Rostock mit Autokorso und Kundgebung am Stadthafen

IG Metall Küste startet am Dienstag in die zweite Woche der Warnstreiks

(08.03.2021) Die IG Metall startet im Bezirk Küste in die zweite Woche der Warnstreiks. Mehrere tausend Beschäftigte aus 13 Betrieben in Norddeutschland sind am Dienstag (9.3.) zu kurzzeitigen Arbeitsniederlegungen aufgerufen.

Zuerst Autokorso, dann Autokundgebung in Rostock.

"Wir werden in dieser Woche den Druck erhöhen“, sagte Daniel Friedrich, Bezirksleiter der IG Metall Küste. „Die Arbeitgeber müssen sich bewegen, damit wir möglichst bald zu Lösungen kommen, um Beschäftigung und Einkommen zu sichern und die Betriebe unter Beteiligung der Belegschaften für die Zukunft aufzustellen."

Ein Schwerpunkt der Warnstreiks am Dienstag ist Rostock, wo sich die Beschäftigten von Liebherr, EEW, Neptun Werft, Caterpillar Motoren, ZF Group und Ingenieurtechnik Maschinenbau an einem Autokorso und einer zentralen Kundgebung am Stadthafen beteiligen. Redner sind IG Metall-Bezirksleiter Daniel Friedrich und Irene Schulz, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall.



Weitere Arbeitsniederlegungen sind am Dienstag bei Hauni Maschinenbau in Hamburg, sowie Hauni Primary und Universelle in Schwarzenbek, Herose in Bad Oldesloe, August Brötje Raumheizungssysteme in Ape und Leoni Special Cables in Friesoythe, Hebold System in Cuxhaven geplant.