Start der Konzern-Tarifverhandlungen bei Airbus

Tarifinfo Nr.3: Wir wollen Sicherheit statt Zukunftsangst

(28.09.2020) Die Tarifverhandlungen mit der Airbus-Geschäftsführung haben begonnen. In der ersten Verhandlung haben wir unsere Forderungen begründet. Das Tarifinfo zum Herunterladen.

(Foto: Markus Scholz)

Auch die erste Verhandlung mit der Geschäftsführung zur Sicherung von Beschäftigten und Standorten hat gezeigt: Zur Bewältigung der Krise fällt Airbus nach wie vor zu wenig ein. Dabei ist klar: Zukunft geht nur mit den Beschäftigten, nicht ohne Sie!

Den Auftakt zur ersten Tarifverhandlung begleiteten rund 150 Auszubildende von Airbus und Premium Aerotec, vor dem Verhandlungsgebäude. Die jungen Metallerinnen und Metaller aus verschiedenen Standorten setzten ein deutliches Signal: Der angekündigte Abbau von Arbeits- und Ausbildungsplätzen ist mit ihnen nicht zu machen!

In der Verhandlung haben wir als IG Metall-Verhandlungskommission deutlich gemacht: Wir haben Maßnahmen aufgezeigt, die Beschäftigten an Bord zu halten. Mit Kurzarbeit, inklusive Aufstockung und einer tariflichen Arbeitszeitverkürzung gibt es Möglichkeiten, betriebsbedingte Kündigungen zu verhindern und die Krise zu überbrücken. Die notwendigen Angebote, das Unternehmen auf freiwilliger Basis zu verlassen, mit Ausstiegs- und Vorruhe-standsregelungen, sind richtig aber reichen nicht aus.

Wir erwarten, von Airbus, das Instrument Kurzarbeit weiter anzuwenden, für das wir uns gegenüber der Politik stark gemacht hatten. "Unser Ziel ist es, unter den Bedingungen der Corona-Pandemie die größtmögliche Sicherheit für die Kolleginnen und Kollegen zu organisieren. Mit der Drohung von Kündigungen zu arbeiten, ist das Gegenteil davon. Das muss jetzt ein Ende haben!", sagt Carsten Bremer, Verhandlungsführer der IG Metall.

Wir brauchen auch Zukunftskonzepte für die Premium Aerotec und dem gesamten Standort Bremen, die wir als Arbeitnehmervertreter mitgestalten wollen. Zur Zukunftsfähigkeit gehört auch der Erhalt der Ausbildung, in ihrer bisherigen Größenordnung - die Auszubildenden sind eine Investition in die Zukunft! Ausbildung und Übernahme stehen darüber hinaus auch für gesellschaftliche Verantwortung, die man nicht einfach dem Rotstift opfern kann.

Mehr zun den

:: Tarifinfo Nr.3: Sicherheit statt Zukunftsangst! (PDF | 606 KiB)



Druckansicht

Aktuelle Materialien

Tarifvertrag zur Standort- und Beschäftigungssicherung

Tarifinfo Nr.8: 6. Tarifverhandlung abgesagt

(21.01.2021) IG Metall Verhandlungskommission sieht sich gezwungen die für den 21. Januar geplante Tarifverhandlung ... >>weiter

Fünfte Runde der Verhandlungen

Tarifinfo Nr.7: Verhandlungen werden im Frühjahr 2021 fortgesetzt

(14.12.2020) Auch in der 5. Verhandlungsrunde am 11. Dezember konnte zwischen der IG Metall und Airbus noch kein ... >>weiter

Vierte Runde der Verhandlungen

Tarifinfo Nr. 6: Ein erster Schritt in Richtung Tarifvertrag!

(03.12.2020) Am Ende des vierten Verhandlungstages scheint eine Einigung möglich. Nach konstruktiven Verhandlungen ... >>weiter

Dritte Runde der Verhandlungen

Tarifinfo Nr. 5: Gespräche nehmen langsam an Fahrt auf!

(12.11.2020) Am Ende des dritten Verhandlungstages gibt es zwar noch keine Ergebnisse, aber es scheint den gemeinsamen ... >>weiter

Zweite Runde der Tarifverhandlungen

Tarifinfo Nr. 4: Airbus legt kein Angebot vor!

(08.10.2020) Das Ergebnis der zweiten Tarifverhandlung zeigt: Keine klaren Aussagen vom Airbusmanagement, nur unkonkrete ... >>weiter

Start der Konzern-Tarifverhandlungen bei Airbus

Tarifinfo Nr.3: Wir wollen Sicherheit statt Zukunftsangst

(28.09.2020) Die Tarifverhandlungen mit der Airbus-Geschäftsführung haben begonnen. In der ersten Verhandlung ... >>weiter