Bezirksleiter Friedrich: "Wir wollen alle Beschftigten in den Betrieben halten"

Tarifverhandlungen fr die Metall- und Elektroindustrie an der Kste gehen in die zweite Runde

(05.03.2020) Die IG Metall Kste und der Arbeitgeberverband Nordmetall haben ihre Tarifverhandlungen fr die 140.000 Beschftigten der norddeutschen Metall- und Elektroindustrie fortgesetzt. In der zweiten Runde ging es am Donnerstag in Hamburg insbesondere um die Sicherung von Arbeitspltzen und Standorten.

Zweite Runde der Tarifgesprche von IG Metall und Nordmetall. (Bild: IG Metall)

"Im Wandel durch die Digitalisierung und Energiewende wollen wir alle Beschftigten in den Betrieben halten und so die Zukunft der Unternehmen sichern", sagte Daniel Friedrich, Bezirksleiter der IG Metall Kste. "Dazu mssen wir in den weiteren Verhandlungen die passenden Instrumente entwickeln. Mgliche Auslastungslcken lassen sich etwa durch lngere Kurzarbeit mit Zuzahlungen berbrcken."

Der Gewerkschaft geht es nicht nur um Regelungen in den Flchentarifvertrgen, sondern auch um die konkrete Umsetzung vor Ort. "In den Betrieben wollen wir mit den Arbeitgebern Zukunftstarifvertrge vereinbaren, in denen gemeinsam Perspektiven fr die Unternehmen entwickelt werden." Besonders wichtig sei dabei die Qualifizierung. "Wir brauchen in Deutschland eine Weiterbildungskultur. Die Unternehmen mssen langfristig in die Menschen investieren", so Bezirksleiter Friedrich. "Dazu bedarf es gemeinsamer Personal- und Qualifizierungsplanungen in den Unternehmen."

Pauschalen Forderungen der Arbeitgeber nach einer Flexibilisierung der Arbeitszeit erteilte Bezirksleiter Friedrich eine Absage. "Es darf nicht nur um die Interessen der Unternehmen gehen. Die Beschftigten mssen etwas von den Regelungen haben und strker selbstbestimmen drfen."

Mit Blick auf mgliche Auswirkungen der Corona-Krise warnte der Gewerkschafter davor, die Risiken der Globalisierung allein den Beschftigten zu berlassen. "Es ist Aufgabe der Unternehmen, fr funktionierende Lieferketten zu sorgen." Die unsichere wirtschaftliche Lage erfordere eine kurze Laufzeit bei den Entgelt-Tarifvertrgen, die fr mehr Geld fr die Beschftigten und zu einer Strkung der Kaufkraft sorgen mssten.

Die nchste Verhandlung mit Nordmetall in groer Runde ist fr Montag, 16. Mrz, in Bremen geplant.



Druckansicht

Aktuelle Materialien

Tarifinfo

Tarifrunde Textile Dienste: Mindestens 100 Euro mehr und 37 Stunden in Ost und West

(27.02.2020) Die 3. Tarifverhandlung bringt historisches Ergebnis: dank euren eindrucksvollen Aktionen in den Betrieben! ... >>weiter

Tarifinfo

Tarifrunde 2020: Zukunftssicherung und Entgeltsicherung

(31.01.2020) Mehr als 500 Mitglieder auf den Regionalkonferenzen diskutieren Themen und weiteres Vorgehen in der Tarifrunde ... >>weiter

Tarifinfo

Tarifrunde 2020: Moratorium fr den fairen Wandel

(31.01.2020) Die IG Metall hat die Arbeitgeberverbnde zu einem Moratorium fr einen fairen Wandel aufgefordert und ... >>weiter

Tarifinfo

Tarifrunde 2020: Forderungsdebatte beginnt - wir starten in die Tarifrunde

(31.01.2020) Auf ihrer Sitzung am 3. Dezember hat die Tarifkommission in der Metall- und Elektroindustrie im Bezirk Kste ... >>weiter